Close
Schliessen
Header
Header
Telefon
EMail
Kontakt
Facebook
Instagram
Aktuelles
Nach oben
Sie befinden sich hier: Aktuelles ◄ Sondermitteilungen

2020-06-24 Aktion Bewegtes Rastede


Aktion Bewegtes Rastede

Für alle Kinder hat die Abteilung Kinderturnen übrigens eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „MACH DOCH SPORT, SPORT NUR ANDERS“ sind alle Kinder und deren Familien aufgerufen, an einer Bildersuchfahrt durch Rastede teilzunehmen. Ob mit Fahrrad, Laufrad, Kinderwagen oder Inlinern – egal wie, sei einfach dabei! Schau Dir auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Medien/Galerie, auf Instagram oder Facebook die Fotoausschnitte von den unterschiedlichen Orten in Rastede an. Du weißt, wo sich diese Orte befinden? Dann besuche sie. Überlege Dir eine kleine Turnübung und lass Dich bei der Durchführung fotografieren (z.B. eine Rolle, ein Handstand, ein Strecksprung, ...). Nun suche Dir Deine 3 Lieblingsbilder heraus und sende sie bis zum 15.08.2020 an: presse@vfl-rastede.de. Die Fotos werden ggf. auf unserer Homepage, bei Facebook und Instagram sowie in der Vereinszeitung „Blickpunkt“ veröffentlicht.
Unter allen Einsendungen verlosen wir 2 Gutscheine über je 25€ von unserem Fan-Shop.
Wir wünschen viel Spaß und freuen uns auf tolle Fotos!!!

2020-06-08 Vorgaben machen Hallensport unmöglich


Liebe Vereinsmitglieder,
folgende Mitteilung hat der VfL Rastede bezüglich der möglichen Freigabe von Sporthallen von der Gemeindeverwaltung erhalten:

„Nach Gesprächen mit den Schulen werden wohl bis auf die Halle Wahnbek und der Sportraum in Loy alle anderen Hallen für den Vereinssport nach der Schulzeit zur Verfügung gestellt werden können. Zwischen der Schul- und der Vereinsnutzung muss jedoch eine Reinigung erfolgen. Hier steht noch die Rückmeldung zu den personellen Möglichkeiten der Reinigungsfirma aus.
Mit der angestrebten Freigabe der Hallen werden für den weiteren Zeitraum der Corona-Pandemie neue Nutzungszeiten seitens der Verwaltung vorgegeben. Es kann nur ein Verein in einer Halle je Tag zugelassen werden. Der SV Loy sowie der TuS Wahnbek werden Angebote im Hauptort erhalten.
Eine Nutzungsverordnung für die Hallen ist in Vorbereitung. So werden die Sportvereine an Ihren Nutzungstagen eigenständig den Zu- und Abgang der Gruppen organisieren und auch Zwischenreinigungen selbst vornehmen müssen. Reinigungsmittel bzw. Desinfektionsmittel müssen die Vereine selbst stellen.
Gegebenenfalls müssen die Schulen Sonderveranstaltungen, wie z.B. Zeugniskonferenzen, in den Sporthallen durchführen. Sodann werden die Hallen für den Tag vollständig gesperrt. Die Termine werden selbstverständlich möglichst frühzeitig bekannt gegeben.
Der Turnierplatz im Schlosspark kann ab sofort für die Sportausübung der Vereine genutzt werden. Die Umkleideräume können nicht zur Verfügung gestellt werden. Gesonderte Zeiten werden nicht zugeteilt – hier wird an die Gruppen appelliert, ausreichend Sicherheitsabstand und Hygieneregeln zu beachten.
In der kommenden Woche werden wir mit Einzelheiten auf die Vereine zukommen.“

Liebe VfLerinnen und VfLer,
diese Vorgaben machen es unserem Verein zunächst unmöglich, Sport in den öffentlichen Hallen anbieten zu können. Wir informieren Euch hier auf der Homepage, bei Facebook und Instagram weiterhin über den aktuellen Stand.
Euer VfL-Vorstandsteam    
   
 

2020-04-18 In der Krise zusammenhalten


Liebe VfLerinnen und VfLer,
wir hoffen, es geht Euch gut! Wir durchleben alle gemeinsam eine so noch nie dagewesene schwierige Zeit. Die COVID-19-Pandemie hat enorme Auswirkungen auf uns alle: auf die Gesundheit, auf Unternehmen, auf die Weltwirtschaft – und auch auf unseren Alltag. Trotzdem möchten wir positiv denken und den Kopf nicht in den Sand stecken. Wir haben die Hoffnung, dass die Krise bald überstanden ist!
Zusammenhalt, Gemeinschaft und Freude an der Bewegung – diese Werte sind uns als Verein wichtig. Wir gehen fest davon aus, dass wir alle demnächst wieder zusammenkommen und gemeinsam trainieren können. Viele leidenschaftlich engagierte Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche in Organisation und Sportbetrieb haben selbstlos und mit dem Ziel, anderen Freude zu bereiten, dazu beigetragen, den Mitgliedern Spaß am Sport, Gesundheit und gesellige Begegnungen zu ermöglichen. Bitte denkt daran, dass die moderaten Beiträge nicht ein Entgelt für eine entsprechende Gegenleistung darstellen, sondern eine Umlage für das langfristige Bestehen unserer Interessengemeinschaft, mit dem nicht nur die aktuellen Angebote, sondern auch die dauerhaften Investitionen abgedeckt werden müssen. Auch im Ruhebetrieb bleiben unserem Verein Kosten und finanzielle Verpflichtungen, die wir ohne Eure Mitgliedsbeiträge nicht erfüllen könnten. Selbstverständlich werden aber nach jetzigem Stand für das zweite Quartal keine Zusatzbeiträge eingezogen.

Danke, dass wir in dieser schweren Zeit zusammenhalten!

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!
Euer VfL-Vorstandsteam

2020-03-14 Vereinssport fällt aus

Wie behördlich angeordnet, muss aufgrund der Corona-Krise der gesamte Vereinssport bis auf Weiteres (ggf. Anfang Mai) ausfallen. Das gilt auch für den Trainingsbetrieb.
Alle Sporthallen, das Hallenbad und auch das Sportforum sind geschlossen. Die Geschäftsstelle ist per email oder telefonisch nur zu den Öffnungszeiten zu erreichen. Mo. und Do. von 14.30 - 17.30 Uhr. Die Eingangstür ist verschlossen.

2020-03-13 Info Landessportbund

LSB-Präsidium: Empfehlung für Vereine, Landesfachverbäde, Sportbünde und Sportjugenden wegen COVID-19 (Corona)

 

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

 

nach der Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung am heutigen Vormittag, den Schul-, KITA- und Hortbetrieb vom 16.03. bis zum 18.4.2020 einzustellen, und den aktuellen politischen Erklärungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel wenden sich das Präsidium und der Vorstand des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen mit dieser Erklärung an die Sportvereine, Landesfachverbände sowie an die Sportbünde als Gliederungen des LSB:

 

1. Empfehlung für Sportvereine und Landesfachverbände

 

Der LSB empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und-verbänden ab sofort die vollständige Einstellung des Wettkampf-und Trainingsbetriebes zunächst bis zum 19. April 2020. Darüber hinaus empfehlen wir die Absage bzw. Verschiebung aller sonstigen Veranstaltungen, Aktivitäten und Maßnahmen in dem genannten Zeitraum. Hierzu zählen u.a. Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Sportfachtagungen.

 

2. Regelung für Maßnahmen des LSB, seiner Sportjugend und der Sportbünde als Gliederungen des LSB, der Akademie des Sports, des Lotto-Sport-Internats und des OSP Niedersachsen.

 

Der LSB und seine Sportjugend haben im Rahmen ihrer eigenen Verantwortung ihre sämtlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie sämtliche Maßnahmen seiner Gliederungen ab heute bis zum 19. April abgesagt.

 

Die Akademie des Sports stellt den Tagungs- und Seminarbetrieb mit dem heutigen Tag bis 19.4. an ihren Standorten Hannover und Clausthal-Zellerfeld ein. Alle Belegungen für den genannten Zeitraum werden storniert.

 

Das Lotto Sportinternat wird ab dem 16.3.2020 bis zum 19.4.2020 geschlossen.

 

Der Betrieb des OSP Niedersachsen erfolgt – solange keine vollständige Schließung des Sportleistungszentrums (SLZ) angeordnet wird – für den Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 in deutlich eingeschränktem Umfang. Die Betreuung in den einzelnen Servicebereichen des OSP Niedersachsen (Laufbahnberatung, Sportpsychologie, Ernährungsberatung, Trainingswissenschaft, Athletiktraining, Sportmedizin, Sportphysiotherapie) wird für diesen Zeitraum ausschließlich für ausgewählte volljährige Bundeskader auf ein Mindestmaß reduziert. Dabei werden insbesondere persönliche Kontaktzeiten durch alternative Formen der Beratung (Telefon, Skype o.ä.) ersetzt oder in deutlich eingeschränktem Umfang realisiert. Die Festlegung der ausgewählten Bundeskader erfolgt in den nächsten 2-3 Tagen in Abstimmung mit dem jeweiligen Spitzenverband. Für die Nutzung der sportartspezifischen Trainingsstätten im SLZ gelten die gleichen Empfehlungen an die Landesfachverbände wie oben beschrieben.

 

Präsidium und Vorstand sind der Auffassung, dass der Sport in Niedersachsen schnell und aktiv handeln muss, um seinen Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir teilen die Auffassung der Bundes- und der Landesregierung, dass in dieser schwierigen Phase das Freizeitverhalten jedes und jeder Einzelnen überdacht werden muss und Sozialkontakte möglichst zu vermeiden sind. Die Entscheidung für die ausgesprochene Empfehlung ist uns sehr schwer gefallen, da gerade der Sport eine tragende Säule des sozialen Miteinanders in unserer Gesellschaft ist. Da aber gerade in der gemeinsamen Sportausübung und in dem sozialen Miteinander im Sportverein aktuell besondere Risiken für eine Erkrankung mit dem Coronavirus liegen, haben wir uns mit voller Überzeugung für diese einschneidende und eindeutige Empfehlung entschieden. Einige Landesfachverbände innerhalb des LSB haben bereits entschieden und innerhalb ihrer Mitgliedsvereine kommuniziert, dass der Wettkampfbetrieb ab sofort eingestellt wird. Zahlreiche Sportveranstaltungen sind bereits abgesagt worden. Wir halten es für erforderlich, dass der Sportbetrieb auch innerhalb der Sportvereine in den nächsten Wochen ruhen sollte und es damit ein einheitliches Handeln innerhalb des Sports in Niedersachsen gibt. In zahlreichen Gesprächen in diesen Tagen mit Vertretern von Sportvereinen, Landesfachverbänden und Sportbünden ist deutlich geworden, dass genau dieses einheitliche Handeln dringend geboten ist.

 

Unsere Empfehlungen an die Mitgliedsvereine und -verbände sowie die für den LSB selbst beschlossenen Maßnahmen sind von weitreichender Bedeutung für den Sport und weit darüber hinaus. Wir sind uns der Tragweite unserer Empfehlungen und Beschlüsse bewusst, halten sie aber für unverzichtbar und bitten Sie gleichzeitig um Verständnis.

 

Über Empfehlungen und Beschlüsse, die über den 19.4.2020 hinaus wirken, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

 

Hannover, 13. März 2020

 

 

Prof. Dr. Wolf-Rüdiger   Umbach Reinhard Rawe
Präsident   Vorstandsvorsitzender

2020-03-12 Sondermitteilung zu Corona

Eine wichtige Mitteilung der Gemeinde Rastede

Hier geht es um Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besondersbetroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung durch das Robert Koch Institut (RKI)aufgehalten haben. Diese Personen dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit der Rückkehr die entsprechendenEinrichtungen nicht mehr betreten.

VfL Rastede
Schloßstr. 33
26180 Rastede
Telefon 04402 82992
Fax 04402 988485
E-Mail info@vfl-rastede.de
Öffnungszeiten:
Mo 14:30 Uhr - 17:30 Uhr
Do 14:30 Uhr - 17:30 Uhr
Vereinsregister 120194
Vereinsnummer 365100
Telefon EMail Kontakt Facebook